Weiss Doppelbodensysteme kooperiert mit DataCenterGruppen zur Fertigstellung eines Serverraums in nur 10 Wochen

DTU Campus Risø hat gerade seine Rechenleistung um einen Supercomputer erweitert, der aus 524 Servern mit 16.768 CPUs besteht.

Die Kühlung erfolgt durch eine wassergekühlte Doppelbodenplatte der Firma Weiss Doppelboden. DataCenterGruppen hat den Servercontainer, alle Verbindungen und das Gerät geliefert, auf dem die Server installiert und jetzt in Betrieb sind.

Einer der größten Serverparks Dänemarks befindet sich nördlich von Roskilde auf dem DTU-Campus Risø, der Teil der Technischen Universität Dänemarks ist und in dem unter anderem Windenergie erforscht und verschiedene Energiemodelle simuliert werden.

Im nördlichen Teil des DTU-Campus Risø wurden in den letzten sechs Jahren in einem abgelegenen Gebiet ein halbes Dutzend übergroße Container, in denen die Supercomputer verschiedener Bildungseinrichtungen untergebracht sind, zusammengestellt. Der neueste Container im Serverpark gehört der DTU, der vor einigen Monaten von DataCenterGruppen schlüsselfertig ausgeliefert wurde.

Wir haben mit drei eingeladenen Unternehmen eine Ausschreibung durchgeführt, in der wir deren Preise und Lösungsbeschreibungen bewertet haben. Laut Bent Bøgelund Hansen, DTU, wurden DataCenterGruppen aufgrund ihrer passenden Lösung, sowie Ihrer Finanzkraft ausgewählt.

Darüber hinaus sind die Strom- und Kühlabteilungen von DataCenterGruppen für die Wartung des täglichen Betriebs verantwortlich, ergänzt Ingenieur Esben Højrup.

Für den neuen Supercomputer sind insgesamt 25 Mio. DKK (3,6 Mio EUR) budgetiert, wovon der Preis für den schlüsselfertig gelieferten Servercontainer mit allen Elektro- und Kühlanlagen gut 7 Mio. DKK (0,94 Mio EUR) beträgt.

Supercomputer der DTU Risø

Von rechts: Bent Bøgelund Hansen, AIT-Netzgruppe, AIT Risø Campus; Ingenieur Esben Højrup, CAS Risø; und Projektleiter Lars Falkenberg Rasmussen, DataCenterGruppen, im Container des Serverraums für den neuen Supercomputer der DTU Risø ist.

Hydrologic DTU

Straffer Zeitplan

Seit der Bestellung des Servercontainers bis zur Inbetriebnahme sind nur 10 Wochen vergangen. Es war Druck, aber wir haben den Zeitplan eingehalten, lächelt Lars Falkenberg Rasmussen.

Der Server-Container ist für mehrere Computergenerationen ausgelegt.

Nach unserer Erfahrung kann eine neue Generation von Computern, welche in dem Container verbaut sind, 1 bis 4 Jahre lang verwendet werden. Danach muss der Entwicklung Rechnung getragen werden und ein Upgrade auf eine neue Generation erfolgen. Daher benötigen wir Server-Container, die 2 bis 3 Computergenerationen aufnehmen können, erklärt Bent Bøgelund Hansen.

Weiss Doppelbodensysteme kooperiert mit DataCenterGruppen

Der neue Servercontainer wird über einem anderen Servercontainer montiert – sie sind sogar so konzipiert, dass ein dritter Servercontainer über dem vorhandenen Servercontainer montiert werden kann.

Die Wärmeabfuhr erfolgt über einene aktiven wassergekühlten Doppelboden

Eine der größten Herausforderungen bei Serverräumen ist die Kühlung, da die hohe Packdichte der Rechner für einen stark erhöhten Bedarf an Wärmeabfuhr sorgt.
Der Container ist für 30 Racks vorgesehen, bei denen auf engstem Raum mit 500 kW gekühlt werden müssen. Im Warmgang sollen Solltemperaturen von 37°C sowie im Kaltgang 22°C vorgehalten werden.

Da der Aufwand für die Kühlung und Installation sowieso anfällt, möchten wir immer so viele Server wie möglich auf engstem Raum installieren, sagt Bent Højrup.
Deswegen hat Datacenter Gruppen Weiss Doppelbodensysteme aus Deutschland ausgewählt.
Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde das Hydrologic Panel, eine wassergekühlte Doppelbodenplatte, auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Von der Steuerung bis zur physikalischen Kapazität des Gerätes, haben wir alles komplett innerhalb von nur 10 Wochen neu aufgesetzt, produziert, geliefert und in Betrieb genommen, so Bernt Gottschling, Geschäftsführer der Weiss Doppelbodensysteme. Durch die Aufteilung der Bodenplatten auf zwei komplett getrennte Regelkreisen wird die Redundanz, Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz absolut gewährleistet.

Klimatisierung im Rechenzentrum

Über Weiss Doppelbodensysteme

Die Firma Weiss Doppelbodensysteme GmbH ist Hersteller von Doppelbodensystemen und Entwickler von einzigartigen wasserbasierten Doppelbodenkühlungssystemen. Diese bieten Planern und Betreibern von Rechenzentren die Vorteile bedarfsgerechter Luftführung, platzsparender Integration und spürbarer Kostenreduzierung. Als Experte besitzt Weiss über 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von zertifizierten Doppelbodensystemen, insbesondere für Rechenzentren.