Klimatisierung im Rechenzentrum – Kühlung und Effizienz

Obwohl oder gerade weil sich Server- und Switch-Hersteller mit Innovationen gegenseitig überbieten, steigen die Anforderungen an die Klimatisierung in Rechenzentren kontinuierlich an.

Während Rack- und Klimaanlageproduzenten auf diesen Trend bereits mit verbesserten Produkten reagiert haben, ist diese Entwicklung am Doppelboden nahezu spurlos vorbeigegangen.

Seit geraumer Zeit jedoch ist eine Entwicklung im Gang, welche diesen Missstand zu beseitigen versucht.

Begonnen hat alles mit der Idee, die bereits bei Doppelbodenlüftungsplatten etablierte manuelle Luftmengenregulierung nun auch elektronisch geregelten (Aktive Platten) anzubieten.

Die rasante Entwicklung der vergangenen Jahre hat dazu geführt, dass das Datenaufkommen und die dafür zur Verfügung gestellte Infrastruktur, in zuvor nicht für möglich gehaltenem Ausmaß, gewachsen sind.

Dies hat wiederum zur Folge, dass die Infrastruktur stetig  an die Realität angepasst werden muss.

Das betrifft sowohl existierende Rechenzentren, die gezwungen sind, ihre Kapazitäten auszureizen, als auch die Planung von neuen Rechenzentren, die versuchen müssen für die vielfältigen Anforderungen der Gegenwart und der Zukunft gerüstet zu sein.

Um den Betreibern von Rechenzentren dieses “Wettrüsten”  zu erleichtern, hat die Firma Weiss Doppelbodensysteme aus dem traditionell der Innovation verschriebenem Schwabenland, sich dieses Themas angenommen und direkt eine ganze Reihe von Produktinnovationen rund um die Klimatisierung von Rechenzentren herausgebracht unter der Rubrik Aktive Platten.

JetPanel | HydroLogic Panel | HydroLogic V Panel

Side-cooler oder Inrow-cooler? Um Hotspots zu vermeiden, spielt Präzisionsklima in Rechenzentren eine Rolle. Wir bieten Doppelbodenkühlung mit Wasserkühlung.